Mein Rheinfussball

23.02.2017

Torreiches Duell: Blau-Weiß überrascht Rheingold

Die Lindenthaler drehen gegen Poll in einer regelrechten „Achterbahnfahrt“ zweimal das Spiel und siegen 4:3 (1:1).

Im Regen am Fort VI waren die klassenhöheren Gäste von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und gingen nach 29 Minuten durch einen verwandelten Foulelfmeter von Dominik Müller in Führung. Zuvor war Marco Rennen von Tim Linke auf der Strafraumgrenze zu Fall gebracht worden. Die Hausherren kamen jedoch postwendend zum Ausgleich! Peter Höh bediente auf dem Flügel Felix Rösen, der aus spitzem Winkel zum 1:1 (30.) traf.

Keine zwei Minuten nach Wiederanpfiff waren gespielt, da gingen die Blau-Weißen sogar in Führung. Nach einer Ecke zog Selim Kasapoglu ab und traf zum 2:1 (46.). In der Folge hatten die Gäste von der anderen Rheinseite jedoch die besseren Chancen, sodass der Ausgleichstreffer von Sidar Terzi, nach Vorarbeit von Giuseppe Basile, nicht überraschend kam (2:2, 65.). Und auch das Tor zur erneuten Gästeführung von Max Rausch, der nach einer Hereingabe von der linken Seite traf, war nicht unverdient (2:3, 69.).

Die Gastgeber steckten aber nicht auf und konnten keine zehn Minuten später ihrerseits wieder durch Konstantin Schütter egalisieren. Die Nummer 2 traf, nach Vorarbeit von Felix Rösen, aus rund 16 Metern zum 3:3 (78.). Nachdem Peter Höh kurz zuvor noch freistehend vor dem Tor daran vorbeigschossen hatte, leitete der Kapitän mit einer starken Einzelleistung doch noch den Siegtreffer für seine Mannschaft ein und legte ab auf Felix Rösen, der Polls Schlussmann Maxim Albov überwinden konnte (4:3, 88.).

Alles in allem war es kein unverdienter Sieg der Mannen von Trainer Jürgen Fuhr, die dem A-Ligisten VfL Rheingold Poll letztendlich den Schneid abkaufen konnten. Die Gäste hatten über die gesamte Spielzeit die klareren und gefährlicheren Chancen. Der B-Ligist SC Blau-Weiß 06 Köln war allerdings in der Chancenauswertung sehr effizient. Beide Mannschaften nahmen den Test auf dem neuen Kunstrasen der Eichenkreuz Sportanlage im Übrigen äußerst ernst und zeigten viel Einsatz.

Die Video-Highlights der Partie sind im Laufe des Tages bei RHEINKICK.TV zu sehen.

Kommentieren

Vermarktung: