29.11.2019

Schweres Kaliber für Marienfeld II

Kreisliga C - Staffel 6: VfR Marienfeld II – Ayyildiz Troisdorf II (Sonntag, 12:30 Uhr)

Die Reserve von Marienfeld konnte in den letzten zwei Spielen nicht punkten. Mit der Zweitvertretung von Ayyildiz Troisdorf kommt am Sonntag auch noch ein starker Gegner. Der VfR III musste am letzten Spieltag die sechste Niederlage einstecken, will aber auch dieses Mal wieder alles geben, um endlich den ersten Saisonsieg zu feiern. Nichts zu holen gab es beim letzten Ligaauftritt, als sich Ayyildiz Troisdorf II auf eigener Anlage mit 0:1 SpVg Lülsdorf-Ranzel III geschlagen geben musste.

Daheim hat der VfR Marienfeld II die Form noch nicht gefunden: Die zwei Punkte aus fünf Partien sind eine verbesserungswürdige Bilanz. Das Heimteam hat fünf Zähler auf dem Konto und steht auf Rang 13. Im Sturm von Marienfeld II stimmt es ganz und gar nicht: Zwölf Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen.

Auch nach fünf Auswärtsspielen ist Ayyildiz Troisdorf II weiterhin ohne Niederlage. Der VfR III ist also gewarnt. Nach elf Spieltagen und nur zwei Niederlagen stehen für Ayyildiz Troisdorf II 23 Zähler zu Buche. Offensiv konnte den Gästen in der Kreisliga C - Staffel 6 kaum jemand das Wasser reichen, was die 44 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren.

Über vier Treffer pro Spiel – diese Wahnsinnstorausbeute legt Ayyildiz Troisdorf II vor. Der VfR Marienfeld II muss sich definitiv etwas einfallen lassen, um die Offensivabteilung von Ayyildiz Troisdorf II zu stoppen.

Marienfeld II muss einen Gala-Tag erwischen, um gegen Ayyildiz Troisdorf II etwas auszurichten. Angesichts der gegnerischen Formstärke und der Tabellenposition ist der VfR III lediglich der Herausforderer.

Kommentieren