Harte Nuss für Großaspach

3. Liga: Sonnenhof Großaspach – Hansa Rostock (Samstag, 14:00 Uhr)

13. Februar 2020, 18:00 Uhr

Die Ausbeute der letzten Spiele, in denen Großaspach nicht ein Sieg gelang, ist mager. Klappt die Trendwende gegen den FCH? Die SGS musste sich im vorigen Spiel dem KFC Uerdingen 05 mit 1:2 beugen. Zuletzt spielte der Hansa Rostock unentschieden – 1:1 gegen die SpVgg Unterhaching. Das Hinspiel zwischen beiden Teams endete 1:0 für die Sonnenhof Großaspach.

Die Gastgeber müssen sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2 Gegentreffer pro Spiel. Großaspach befindet sich derzeit im Tabellenkeller. Der SGS muss man vor allem fehlende Durchschlagskraft im Angriff attestieren: Kein Team der 3. Liga markierte weniger Treffer als die Sonnenhof Großaspach. Nach 23 Spielen verbucht Großaspach vier Siege, sechs Unentschieden und 13 Niederlagen auf der Habenseite. Die SGS entschied kein einziges der letzten neun Spiele für sich.

In der Fremde sammelte Hansa erst elf Zähler. Im Tableau ist für den Gast mit dem zwölften Platz noch Luft nach oben. Nach 23 ausgetragenen Partien ist das Abschneiden des FCH insgesamt durchschnittlich: neun Siege, fünf Unentschieden und neun Niederlagen. Die passable Form des Hansa Rostock belegen sieben Zähler aus den letzten fünf Begegnungen.

Die Körpersprache stimmte in der Regel bei Hansa, sodass die Mannschaft im bisherigen Saisonverlauf schon 47 Gelbe Karten sammelte. Ist die Sonnenhof Großaspach darauf vorbereitet?

Großaspach steht vor einer schweren Aufgabe, schließlich lief die bisherige Saison des FCH bedeutend besser als die der Sonnenhof Großaspach.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe