25.02.2020

Chemnitz baut Serie aus

3. Liga: Chemnitzer FC – FC Bayern München II, 1:0 (1:0)

Ein Tor machte den Unterschied – der CFC siegte mit 1:0 gegen die Zweitvertretung von FCB. Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Letztendlich bestätigte sich diese Einschätzung, da lediglich ein Treffer über Sieg und Niederlage entschied. Im Hinspiel hatte sich kein Sieger gefunden. Es war 2:2 ausgegangen.

5.667 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den Chemnitzer FC schlägt – bejubelten in der 25. Minute den Treffer von Niklas Hoheneder zum 1:0. Der Schiedsrichter zog die Rote Karte und beendete somit das Mitwirken von Kwasi Okyere Wriedt von FC Bayern München II (39.). Im ersten Durchgang hatte Chemnitz etwas mehr Zug zum Tor und ging mit einem knappen Vorsprung in die Kabine. In der 58. Minute wechselte FCB II Jann-Fiete Arp für Leon Dajaku ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Der CFC nahm in der 65. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Sandro Sirigu für Paul Milde vom Platz ging. Nach der Rückkehr aus der Kabine fielen keine weiteren Tore; so reichte dem Heimteam der 1:0-Halbzeitstand für den dreifachen Punktgewinn.

Auf dem 17. Platz der Hinserie nahm man vom Chemnitzer FC wenig Notiz. Der aktuell sechste Rang der Rückrundentabelle sorgt allerdings für Aufsehen. Mit drei Punkten im Gepäck schob sich Chemnitz in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den 15. Tabellenplatz. Fünf Spiele währt bereits die Serie, in der der CFC ungeschlagen ist.

Bei FC Bayern München II präsentierte sich die Abwehr angesichts 46 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (49). Der Gast holte auswärts bisher nur 14 Zähler. Auf 15. Rang hielt sich FCB II in der ersten Hälfte des Fußballjahres noch zurück, in der Rückrundentabelle hat die Equipe dagegen aktuell die erste Position inne. FC Bayern München II findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang elf.

Der Chemnitzer FC verbuchte insgesamt sieben Siege, zehn Remis und acht Niederlagen. Zehn Siege, fünf Remis und zehn Niederlagen hat FCB II derzeit auf dem Konto.

Chemnitz reist schon am Samstag zu 1860 München. Schon am Freitag ist FC Bayern München II wieder gefordert, wenn man bei der SpVgg Unterhaching gastiert.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe