Chemnitz will raus aus der Gefahrenzone

3. Liga: 1860 München – Chemnitzer FC (Samstag, 14:00 Uhr)

27. Februar 2020, 18:01 Uhr

1860 München trifft am Samstag mit dem CFC auf einen Gegner, der in jüngster Vergangenheit auf der Erfolgsspur unterwegs war. Zuletzt spielte 1860 München unentschieden – 1:1 gegen den 1. FC Magdeburg. Der Chemnitzer FC siegte im letzten Spiel gegen FC Bayern München II mit 1:0 und besetzt mit 31 Punkten den 15. Tabellenplatz. Im ersten Duell hatte beim 1:0 ein Tor mehr den Ausschlag zugunsten von 1860 München gegeben.

Die Trendkurve der Heimmannschaft geht insgesamt nach oben. Nach der ersten Hälfte des Fußballjahres stand man noch auf Rang elf, mittlerweile hat man Platz sieben der Rückrundentabelle inne. Neun Erfolge, neun Unentschieden sowie sieben Pleiten stehen aktuell für 1860 München zu Buche. Sieben Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für 1860 München dar.

Auf des Gegners Platz hat Chemnitz noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst zehn Zählern unterstreicht. Auf dem 17. Platz der Hinserie nahm man vom Gast wenig Notiz. Der aktuell sechste Rang der Rückrundentabelle sorgt allerdings für Aufsehen. Nach 25 Spielen verbucht der CFC sieben Siege, zehn Unentschieden und acht Niederlagen auf der Habenseite. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – elf Punkte aus den letzten fünf Partien holte der Chemnitzer FC.

Beide Mannschaften liegen in der Tabelle nur fünf Punkte auseinander. 1860 München trifft auf einen hartgesottenen Gegner. Chemnitz ging zur Sache und kassierte bereits 58 Gelbe Karten. Ist 1860 München für den Schlagabtausch gewappnet?

Welches Team am Ende die Nase vorn haben wird, ist angesichts eines vergleichbaren Potenzials schwer vorherzusagen.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe