Hansa schielt nach oben

3. Liga: Preußen Münster – Hansa Rostock (Montag, 19:00 Uhr)

01. März 2020, 15:01 Uhr

Der FCH will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge bei den Preußen punkten. Der SCP gewann das letzte Spiel und hat nun 24 Punkte auf dem Konto. Hinter dem Hansa Rostock liegt ein erfolgsgekröntes letztes Spiel. Gegen FC Ingolstadt verbuchte man einen 3:0-Erfolg. Im Hinspiel erlitten die Gastgeber eine knappe 0:1-Niederlage gegen Hansa. Springt dieses Mal mehr für den Preußen Münster heraus?

Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden der Preußen sind 14 Punkte aus 13 Spielen. Die Leistungssteigerung des SCP lässt sich in der Rückrundentabelle ablesen, wo der Preußen Münster einen deutlich verbesserten zehnten Platz einnimmt. Die Hinserie schloss man auf Rang 18 ab. Die Preußen krebsen im Tabellenkeller herum – aktueller Tabellenplatz: 18. Die bisherige Ausbeute des SCP: fünf Siege, neun Unentschieden und elf Niederlagen. Zuletzt lief es recht ordentlich für den Preußen Münster – acht Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.

Der FCH holte auswärts bisher nur 14 Zähler. Auf 13. Rang hielten sich die Gäste in der ersten Hälfte des Fußballjahres noch zurück, in der Rückrundentabelle hat die Equipe dagegen aktuell die zweite Position inne. Mit 38 Zählern aus 25 Spielen steht der Hansa Rostock momentan im Mittelfeld der Tabelle. Bisher verbuchte Hansa elfmal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen fünf Unentschieden und neun Niederlagen. Der FCH ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches zehn Punkte.

Körperlos agierten die Preußen in dieser Spielzeit beileibe nicht, wie der Blick in die Kartenstatistik belegt. Ob sich der Hansa Rostock davon beeindrucken lässt?

Der SCP ist gewillt, dem Favoriten in die Suppe zu spucken. Die letzten Ergebnisse stärkten definitiv das Selbstbewusstsein.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe