SpVgg Unterhaching auf fremden Plätzen eine Macht

3. Liga: Chemnitzer FC – SpVgg Unterhaching (Samstag, 14:00 Uhr)

05. März 2020, 18:01 Uhr

Am Samstag trifft Chemnitz auf Unterhaching. Am vergangenen Spieltag verlor der CFC gegen 1860 München und steckte damit die neunte Niederlage in dieser Saison ein. Nichts zu holen gab es beim letzten Ligaauftritt, als sich die SpVgg auf eigener Anlage mit 0:1 FC Bayern München II geschlagen geben musste. Im Hinspiel hatte ein Tor den entscheidenden Unterschied gemacht. Damals hatte die SpVgg Unterhaching mit 2:1 gewonnen.

Nachdem der Chemnitzer FC die Hinserie auf Platz 17 abgeschlossen hatte, legte man im Verlauf eine Schippe drauf. In der Rückrundentabelle belegt das Heimteam aktuell den siebten Rang. Wer Chemnitz als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 59 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison.

Bei Unterhaching greift die alte Fußballweisheit, wonach der Angriff Spiele gewinnt, die Abwehr aber Meisterschaften. Mit gerade einmal 30 Gegentoren stellt der Gast die beste Defensive der 3. Liga. Die SpVgg verbuchte elf Siege, elf Unentschieden und vier Niederlagen auf der Habenseite.

Trumpft der CFC auch diesmal wieder mit Heimstärke (5-6-2) auf? Bessere Chancen werden auf jeden Fall der SpVgg Unterhaching (6-5-1) eingeräumt. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Der Chemnitzer FC schafft es mit 31 Zählern derzeit nur auf Platz 17, während Unterhaching 13 Punkte mehr vorweist und damit den zweiten Rang einnimmt.

Gegen die SpVgg rechnet sich Chemnitz insgeheim etwas aus – gleichwohl geht die SpVgg Unterhaching leicht favorisiert ins Spiel.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe