Bieler rettet Kiel ein Unentschieden durch einen Elfmeter

2. Bundesliga: Holstein Kiel – SpVgg Greuther Fürth, 1:1 (1:1)

08. März 2020, 23:32 Uhr

Nach 90 Minuten Spielzeit lautete das Ergebnis zwischen Holstein und SpVgg Greuther Fürth 1:1. Vor dem Spiel war kein Favorit auszumachen und das spiegelte sich auch im Ergebnis wider. Das Hinspiel, das 3:0 geendet war, hatte seinen Sieger mit Holstein Kiel gefunden.

Kaum war der Anpfiff ertönt, ging es vor 9.390 Zuschauern bereits flott zur Sache. Sebastian Ernst stellte die Führung von Fürth her (2.). Nach nur 26 Minuten verließ Emmanuel Iyoha von Kiel das Feld, David Atanga kam in die Partie. Alexander Bieler sicherte dem Gastgeber nach 35 Minuten den Ausgleich durch einen Elfmeter. Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. SpVgg Greuther Fürth stellte in der 63. Minute personell um: Hans Nunoo Sarpei ersetzte Timothy Tillman und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Holstein nahm in der 66. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Aleksandar Ignjovski für Lion Lauberbach vom Platz ging. Der Schlusspfiff durch den Unparteiischen Willenborg (Osnabrück) setzte allen Hoffnungen auf weitere Treffer ein Ende. Es blieb letztlich bei der Punkteteilung.

Bei Holstein Kiel präsentierte sich die Abwehr angesichts 38 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (38). Mit neun Siegen und neun Niederlagen weist Kiel eine ausgeglichene Bilanz vor. Folgerichtig steht Holstein im Mittelfeld der Tabelle. Der letzte Dreier liegt für Holstein Kiel bereits drei Spiele zurück.

Fürth verbuchte insgesamt zehn Siege, sechs Remis und neun Niederlagen. Die letzten Auftritte des Gasts waren nicht von Erfolg gekrönt, sodass auch nur eines der letzten fünf Spiele gewonnen wurde.

Mit diesem Unentschieden verpasste Holstein die Chance, an einem direkten Konkurrenten vorbeizuziehen. In der Tabelle verbesserte sich Kiel trotzdem und steht nun auf Rang sieben.

Am nächsten Samstag (13:00 Uhr) reist Holstein Kiel zum Jahn Regensburg, tags zuvor begrüßt SpVgg Greuther Fürth Hamburger SV vor heimischer Kulisse.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema