Viele Tore, doch kein Sieger

Regionalliga West: Rot Weiss Ahlen – FC Wegberg-Beeck, 2:2 (2:2)

22. Oktober 2020, 00:52 Uhr

Jeweils einen Punkt holten Rot Weiss Ahlen und der FC Wegberg-Beeck an diesem Mittwoch. Ein 2:2-Unentschieden war das Ergebnis dieser Begegnung. Vor dem Spiel war kein Favorit auszumachen und das spiegelte sich auch im Ergebnis wider.

André Mandt brachte Ahlen in der zwölften Minute ins Hintertreffen. Evangelos Skraparas beförderte das Leder zum 2:0 von Wegberg über die Linie (26.). Jan Holldack traf zum 1:2 zugunsten des RWA (29.). Luca Steinfeldt glich nur wenig später für das Schlusslicht aus (31.). Als Schiedsrichter Holz (Münster) das Spiel beendete, blieb der folgende Eindruck: Während der erste Durchgang mit Toren nicht geizte, wurde es nach Wiederanpfiff ruhiger. Am Ende blieb es bei den Treffern aus der ersten Halbzeit.

Rot Weiss Ahlen muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Die Ursache für das bis dato schwache Abschneiden des Gastgebers liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 22 Gegentreffer fing. Ahlen entschied kein einziges der letzten fünf Spiele für sich.

Der FC bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz 19. Drei Unentschieden und zwei Niederlagen aus den letzten fünf Spielen: Der Gast kann einfach nicht gewinnen.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher einen Sieg ein.

Der RWA empfängt schon am Samstag SV Lippstadt 08 als nächsten Gegner. Schon am Sonntag ist der FC Wegberg-Beeck wieder gefordert, wenn VfB Homberg zu Gast ist.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema