Souveräner Dreier gegen Braunschweig

2. Bundesliga: Jahn Regensburg – Eintracht Braunschweig, 3:0 (1:0)

23. Oktober 2020, 23:31 Uhr

Der BTSV konnte Jahn Regensburg nicht viel entgegensetzen und verlor das Spiel mit 0:3. Im Vorfeld war eine ausgeglichene Partie erwartet worden, doch der Jahn wusste zu überraschen.

Das Heimteam erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Albion Vrenezi traf in der fünften Minute zur frühen Führung. Einen Torerfolg in Halbzeit eins verbuchte lediglich der Jahn Regensburg, womit man eine knappe Führung mit in die Kabinen nahm. Max Besuschkow trug sich in der 61. Spielminute in die Torschützenliste ein. Vrenezi schraubte das Ergebnis in der 78. Minute mit dem 3:0 für Jahn Regensburg in die Höhe. Ein starker Auftritt ermöglichte dem Jahn am Freitag einen ungefährdeten Erfolg gegen die Eintracht Braunschweig.

An der Abwehr des Jahn Regensburg ist so gut wie kein Vorbeikommen. Erst drei Gegentreffer musste Jahn Regensburg bislang hinnehmen. Der Jahn ist in dieser Saison immer noch ungeschlagen. Die Bilanz lautet zwei Siege und drei Unentschieden.

Braunschweig stellt die anfälligste Defensive der 2. Bundesliga und hat bereits zehn Gegentreffer kassiert. Im Angriff weist der BTSV deutliche Schwächen auf, was die nur drei geschossenen Treffer eindeutig belegen. Mit nun schon drei Niederlagen, aber nur einem Sieg und einem Unentschieden sind die Aussichten der Eintracht Braunschweig alles andere als positiv. Nur einmal ging Braunschweig in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Der Jahn Regensburg setzte sich mit diesem Sieg vom BTSV ab und nimmt nun mit neun Punkten den dritten Rang ein, während die Eintracht Braunschweig weiterhin vier Zähler auf dem Konto hat und den 16. Tabellenplatz einnimmt.

Nächster Prüfstein für Jahn Regensburg ist SC Paderborn auf gegnerischer Anlage (Samstag, 13:00). Braunschweig misst sich zur selben Zeit mit 1. FC Nürnberg.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema