Simakala schießt Rödinghausen zum Heimsieg

Regionalliga West: SV Rödinghausen – SC Wiedenbrück 2000, 2:0 (2:0)

19. November 2020, 00:18 Uhr

Erfolglos ging der Auswärtstermin des SCW bei Rödinghausen über die Bühne. Der SC Wiedenbrück 2000 verlor das Match mit 0:2. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich der SVR die Nase vorn.

Ba-Muaka Simakala glänzte an diesem Tag besonders. Er traf im Doppelpack für das Heimteam (12./35.). Den Grundstein für den Sieg über Wiedenbrück legte der SV Rödinghausen bereits in Halbzeit eins. Da in Durchgang zwei keine weiteren Treffer mehr fielen, war der Pausenstand am Ende auch das Endergebnis.

In den letzten fünf Partien rief Rödinghausen konsequent Leistung ab und holte neun Punkte.

Beim SCW präsentierte sich die Abwehr angesichts 23 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (23). Die Gäste holten auswärts bisher nur sechs Zähler. Die letzten Auftritte des SC Wiedenbrück 2000 waren nicht von Erfolg gekrönt, sodass auch nur eines der letzten fünf Spiele gewonnen wurde.

Der SVR setzte sich mit diesem Sieg von Wiedenbrück ab und belegt nun mit 19 Punkten den achten Rang, während der SC Wiedenbrück 2000 weiterhin 16 Zähler auf dem Konto hat und den elften Tabellenplatz einnimmt. Drei Siege, sieben Remis und drei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme von Wiedenbrück bei. Fünf Siege, vier Remis und fünf Niederlagen hat der SV Rödinghausen derzeit auf dem Konto.

Während Rödinghausen am nächsten Dienstag (19:00 Uhr) bei der Zweitvertretung von Borussia Dortmund gastiert, steht für den SCW drei Tage vorher der Schlagabtausch bei SV Straelen auf der Agenda.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema