Dritte Pleite von Bonn in Serie

Regionalliga West: VfB Homberg – Bonner SC, 3:1 (3:0)

28. November 2020, 23:32 Uhr

VfB Homberg errang am Samstag einen 3:1-Sieg über den Bonner SC. Auf dem Papier ging Homberg als Favorit ins Spiel gegen Bonn – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war.

Das erste Tor des Spiels ging an VfB Homberg. Allerdings gelang dies nur mithilfe des BSC, denn Unglücksrabe Paul Wiese beförderte den Ball ins eigene Netz (5.). Für das 2:0 von Homberg zeichnete Ahmad Jafari verantwortlich (32.). In der 39. Minute legte Danny Rankl zum 3:0 zugunsten der Gastgeber nach. VfB Homberg dominierte den Gegner zur Pause nach Belieben und ging mit einer deutlichen Führung in die Kabine. Marcel Damaschek schoss für den Bonner SC in der 48. Minute das erste Tor. Obwohl Homberg nach erfolgreicher erster Hälfte keine weiteren Tore gelangen, schaffte es Bonn zugleich nicht, die Partie zu drehen. Sie endete mit 3:1.

VfB Homberg machte in der Tabelle Boden gut und steht nun auf Platz 14. Homberg bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt fünf Siege, zwei Unentschieden und neun Pleiten. Zuletzt lief es erfreulich für VfB Homberg, was zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Trotz der Niederlage belegt der BSC weiterhin den 20. Tabellenplatz. Der Gast musste schon 32 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Nun musste sich der Bonner SC schon elfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die drei Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Der Negativtrend hält an, mittlerweile kassierte Bonn die dritte Pleite am Stück.

Am Mittwoch empfängt Homberg den SV Bergisch Gladbach 09. Der BSC erwartet am Samstag Wuppertaler SV.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften