Später Treffer bringt den Sieg

Regionalliga West: SC Wiedenbrück 2000 – Rot-Weiß Oberhausen, 2:1 (1:0)

03. April 2021, 23:31 Uhr

Durch ein 2:1 holte sich der SCW zu Hause drei Punkte. Der Gast Rot-Weiß Oberhausen hatte das Nachsehen. Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Letztendlich bestätigte sich diese Einschätzung, da lediglich ein Treffer über Sieg und Niederlage entschied. Zu einer torreichen Angelegenheit war das Hinspiel ausgeartet. 3:3 hatte es mit dem Schlusspfiff geheißen.

Durch einen Elfmeter von Hendrik Lohmar gelang dem SC Wiedenbrück 2000 das Führungstor. Einen Torerfolg in Halbzeit eins verbuchte lediglich das Heimteam, womit man eine knappe Führung mit in die Kabinen nahm. Wiedenbrück musste den Treffer von Tanju Öztürk zum 1:1 hinnehmen (65.). Wiedenbrück gelang der Führungstreffer in der Nachspielzeit (90.). Am Ende verbuchte der SCW gegen Oberhausen die maximale Punkteausbeute.

Auf elftem Rang hielt sich der SC Wiedenbrück 2000 in der ersten Hälfte des Fußballjahres noch zurück, in der Rückrundentabelle hat die Equipe dagegen aktuell die sechste Position inne. Der Erfolg brachte eine tabellarische Verbesserung mit sich. Wiedenbrück liegt nun auf Platz neun. Der SCW befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen zehn Punkte.

Auf dem 13. Platz der Hinserie nahm man von RWO wenig Notiz. Der aktuell dritte Rang der Rückrundentabelle sorgt allerdings für Aufsehen. Trotz der Schlappe behalten die Gäste den siebten Tabellenplatz bei. Der letzte Dreier liegt für Rot-Weiß Oberhausen bereits drei Spiele zurück.

Zehn Siege, 14 Remis und sieben Niederlagen hat der SC Wiedenbrück 2000 momentan auf dem Konto. Zwölf Siege, elf Remis und neun Niederlagen hat Oberhausen derzeit auf dem Konto.

Wiedenbrück tritt am kommenden Mittwoch bei der Reserve des FC Schalke 04 an, RWO empfängt am selben Tag den Bonner SC.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema