Sieben Partien ohne Sieg: Hannover setzt Negativtrend fort

2. Bundesliga: Hannover 96 – 1. FC Heidenheim, 1:3 (0:1)

11. April 2021, 23:31 Uhr

Am Sonntag verbuchte 1. FC Heidenheim einen 3:1-Erfolg gegen Hannover 96. Auf dem Papier ging Heidenheim als Favorit ins Spiel gegen Hannover – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war. Das Hinspiel wurde von den beiden Kontrahenten gleichwertig geführt, hatte aber mit 1. FC Heidenheim beim 1:0 einen knappen Sieger gefunden.

Vor dem Seitenwechsel sorgte Marnon Busch mit seinem Treffer für eine kalte Dusche für Hannover 96. Heidenheim führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. In der 51. Minute erzielte Florent Muslija das 1:1 für Hannover. In der 69. Minute stellte die Heimmannschaft personell um: Per Doppelwechsel kamen Linton Maina und Mike Frantz auf den Platz und ersetzten Valmir Sulejmani und Josip Elez. Dass 1. FC Heidenheim in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Robert Leipertz, der in der 75. Minute zur Stelle war. In der 79. Minute erhöhte Stefan Schimmer auf 3:1 für die Gäste. Nach der Beendigung des Spiels durch Referee Koslowski (Berlin) feierte Heidenheim einen dreifachen Punktgewinn gegen Hannover 96.

Nach 27 absolvierten Begegnungen nimmt Hannover den elften Platz in der Tabelle ein. Zehn Siege, sechs Remis und elf Niederlagen hat Hannover 96 derzeit auf dem Konto. Die vergangenen Spiele waren für Hannover nicht von Erfolg gekrönt. Schließlich liegt der letzte Sieg bereits sieben Begegnungen zurück.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich 1. FC Heidenheim in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den fünften Tabellenplatz. 13 Siege, sechs Remis und neun Niederlagen hat Heidenheim momentan auf dem Konto.

Hannover 96 ist am Mittwoch auf Stippvisite bei Holstein Kiel. 1. FC Heidenheim ist am Sonntag (13:30 Uhr) beim Jahn Regensburg zu Gast.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe