Souveräner Sieg über Türkgücü München

3. Liga: Hallescher FC – Türkgücü München, 4:1 (1:1)

04. Mai 2021, 23:31 Uhr

Türkgücü München konnte Halle nicht viel entgegensetzen und verlor das Spiel mit 1:4. Im Vorfeld war eine ausgeglichene Partie erwartet worden, doch der HFC wusste zu überraschen. Im Hinspiel hatte die Heimmannschaft mit 3:0 die Oberhand behalten.

Türkgücü München geriet schon in der achten Minute in Rückstand, als Antonios Papadopoulos das schnelle 1:0 für den Hallescher FC erzielte. Petar Sliskovic nutzte die Chance für Türkgücü München und beförderte in der 31. Minute das Leder zum 1:1 ins Netz. Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Stipe Vucur brachte den Ball zum 2:1 zugunsten von Halle über die Linie (60.). Michael Eberwein versenkte die Kugel zum 3:1 für den HFC (65.) Terrence Boyd stellte schließlich in der 82. Minute den 4:1-Sieg für den Hallescher FC sicher. Schließlich strich Halle die Optimalausbeute gegen Türkgücü München ein.

Die Stärke des HFC liegt in der Offensive – mit insgesamt 44 erzielten Treffern. Der Hallescher FC befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen zehn Punkte.

Türkgücü München verlor mit den letzten Spielen etwas an Boden. Zwar steht man noch immer im Mittelfeld der Tabelle, doch sammelte man in den vorherigen fünf Begegnungen nur drei Punkte ein.

Kurz vor Saisonende belegt Halle mit 46 Punkten den zehnten Tabellenplatz.

Der HFC stellt sich am Montag (19:00 Uhr) bei SV Waldhof Mannheim vor, drei Tage vorher und zur selben Zeit empfängt Türkgücü München den SC Verl.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe