Später Treffer bringt den Sieg

3. Liga: Türkgücü München – SC Verl, 1:2 (1:0)

07. Mai 2021, 23:30 Uhr

Am Freitag verbuchte der SC Verl einen 2:1-Erfolg gegen Türkgücü München. Hundertprozentig überzeugen konnte Verl dabei jedoch nicht. Auf fremdem Platz hatte sich Türkgücü München im Hinspiel einen 1:0-Sieg beim Gast gesichert.

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag Türkgücü München bereits in Front. Omar Sijaric markierte in der dritten Minute die Führung. Nennenswerte Szenen blieben bis zum Seitenwechsel aus, sodass das Zwischenergebnis auch zu Beginn des zweiten Durchgangs Bestand hatte. Für das erste Tor des SCV war Lasse Jürgensen verantwortlich, der in der 70. Minute das 1:1 besorgte. Das Spiel neigte sich seinem Ende entgegen, als der SC Verl den entscheidenden Führungstreffer erzielte (83.). Mit dem Schlusspfiff durch den Unparteiischen Weickenmeier (Frankfurt) stand der Auswärtsdreier für Verl. Man hatte sich gegen Türkgücü München durchgesetzt.

Kurz vor Saisonende belegt Türkgücü München mit 46 Punkten den zehnten Tabellenplatz. Der Negativtrend hält an, mittlerweile kassierten die Gastgeber die dritte Pleite am Stück.

Der SCV befindet sich mit 54 Zählern kurz vor dem Abschluss der Saison im Niemandsland der Tabelle. Die Stärke des SC Verl liegt in der Offensive – mit insgesamt 65 erzielten Treffern. Verl kann zufrieden auf die Endphase schauen, liegt die letzte Niederlage doch schon fünf Spiele zurück.

Am nächsten Samstag (14:00 Uhr) reist Türkgücü München zu Dynamo Dresden, gleichzeitig begrüßt der SCV SV Waldhof Mannheim auf heimischer Anlage.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe