Später Kleindienst-Treffer bringt den Sieg

2. Bundesliga: 1. FC Heidenheim – SV Sandhausen, 2:1 (0:1)

09. Mai 2021, 23:30 Uhr

Die Differenz von einem Treffer brachte Heidenheim gegen Sandhausen den Dreier. Das Match endete mit 2:1. Ein Spaziergang war der Erfolg am Ende jedoch nicht für 1. FC Heidenheim. SV Sandhausen war im Hinspiel gegen Heidenheim in allen Belangen überlegen gewesen und hatte einen 4:0-Sieg eingefahren.

Vor dem Seitenwechsel sorgte Daniel Keita-Ruel mit seinem Treffer für eine kalte Dusche für 1. FC Heidenheim. Sandhausen nahm die knappe Führung mit in die Kabine. Patrick Mainka beförderte das Leder zum 1:1 von Heidenheim in die Maschen (59.). Kurz vor Ultimo war noch Tim Kleindienst zur Stelle und zeichnete für das zweite Tor der Heimmannschaft verantwortlich (82.). Am Schluss gewann 1. FC Heidenheim gegen SV Sandhausen.

Kurz vor Saisonende steht Heidenheim mit 51 Punkten auf Platz sechs.

In der Endphase des Fußballjahres rangierte Sandhausen im unteren Mittelfeld. In der Verteidigung der Gäste stimmt es ganz und gar nicht: 57 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Nun musste sich SV Sandhausen schon 19-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die neun Siege und vier Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind.

Mit insgesamt 51 Zählern befindet sich 1. FC Heidenheim voll in der Spur. Die Formkurve von Sandhausen dagegen zeigt nach unten.

Am nächsten Sonntag reist Heidenheim zu SV Darmstadt 98, zeitgleich empfängt SV Sandhausen den Jahn Regensburg.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe