SC Germania Ossendorf heimstark

Kreisliga C - Staffel 2: SC Germania Ossendorf – TürkGücü Rodenkirchen II (Sonntag, 15:00 Uhr)

05. Mai 2017, 12:02 Uhr

Am Sonntag trifft der SC Germania Ossendorf auf die Reserve von TürkGücü Rodenkirchen. Anstoß ist um 15:00 Uhr. Gegen Raderthal sprang für Ossendorf zuletzt nur eine Punkteteilung heraus (2:2). Rodenkirchen II musste sich im vorigen Spiel der TFG Nippes 78 mit 2:0 beugen. Im Hinspiel hatte die Germania die Punkte vom Gastgeber entführt und einen 6:1-Auswärtssieg für sich reklamiert.

Zuletzt lief es recht ordentlich für den Spitzenreiter – zehn Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag. Auf die eigene Heimstärke ist Verlass. Der SC Germania Ossendorf holte daheim bislang neun Siege und ein Remis. Zu Hause verlor man lediglich einmal. Nach 21 Spieltagen und nur zwei Niederlagen stehen für Ossendorf 53 Zähler zu Buche. Erfolgsgarant der Germania ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 84 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt.

TürkGücü II verlor in den letzten Wochen etwas an Boden. Zwar steht man noch immer im Mittelfeld der Tabelle, doch sammelte man in den letzten fünf Spielen nur drei Punkte ein. Zu den acht Siegen und drei Unentschieden gesellen sich beim Gast zehn Pleiten. TürkGücü Rodenkirchen II muss man vor allem fehlende Durchschlagskraft im Angriff attestieren: Kein Team der Kreisliga C - Staffel 2 markierte weniger Treffer als Rodenkirchen II.

Gegen die abschlussstarke Offensive des SC Germania Ossendorf ist kaum ein Kraut gewachsen. Im Schnitt lässt man hier das Netz häufiger als viermal zappeln. TürkGücü II muss sich ohne Zweifel um seine Abwehr kümmern. Im Schnitt kassiert das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Aufgrund der Tabellensituation und der aktuellen Formkurve geht Ossendorf als Favorit ins Rennen. TürkGücü Rodenkirchen II muss alles in die Waagschale werfen, um gegen die Germania zu bestehen.

Kommentieren