27.05.2016

Wer patzt für Chorweiler?

Kreisliga C1: Ditib muss gegen Trabzonspor Köln abliefern.

Für Ditib Chorweiler heißt es in den nächsten zwei Wochen siegen, hoffen und bangen. Aus eigener Kraft kann die Elf um Trainer Selami Ayhan und Kapitän Stanislaus Winter den Aufstieg in die B-Liga nicht mehr schaffen. Also werden den kommenden Gegnern der Kontrahenten Vorwärts Spoho und Türk Genc (Kreisliga C3) die Daumen gedrückt. Erstmal muss Chorweiler auf der Zielgeraden aber selbst abliefern. Gegen Trabzonspor Köln am kommenden Sonntag (ab 15:00 Uhr) will man sich voll reinhängen. 

Ditib Chorweiler will rauf, das hat die Mannschaft in der Vergangenheit schon mehr als deutlich klar gestellt. Dafür nimmt die Elf um Trainer Selami Ayhan so einiges auf sich. In der eigenen C1-Staffel hält man schon seit Wochen Vorwärts Spoho auf Trab. Mit drei Punkten Rückstand auf den Tabellenersten stellt Ditib den ärgsten Verfolger und zögert die Meisterfeier von Spoho bis jetzt erfolgreich hinaus. Staffelübergreifend tragen die Chorweiler aber noch ein anderes Duell aus. Der Türk Genc SV in der Kreisliga C3 gehört derzeit zu den besten Zweiten der C-Staffeln. Türk Genc und Ditib Chorweiler vorweisen haben beide einen Aufstiegsquotienten von 2,25. Es kommt zum Kopf an Kopf Rennen um den begehrten Aufstiegsplatz. Wer patzt ist raus, wer weiter siegt geht rauf. 

Ditib Chorweiler muss auf Patzer hoffen

Für Chorweiler gilt: Wenn die Mannschaft rauf möchte, dann müssen die nächsten beiden Spiele unbedingt gewonnen werden. Aber selbst in der Hand hat die Elf es nicht mehr. Nur ein Patzer von Vorwärts Spoho oder dem Türk Genc SV könnte Ditib in die B-Liga bringen. Darauf hofft auch Kapitän Winter. „In der Kreisliga kann man schon mal ruckzuck Punkte abgeben. Es wäre schön, wenn Vorwärts Spoho oder Türk Genc in den nächsten beiden Spielen noch was liegen lassen würden“, so der Kapitän aus Chorweiler. „Dazu drücken wir deren kommenden Gegnern auf jeden Fall die Daumen“, lacht Winter. 

Trabzonspor überollte West II und Fühlingen-Chorweiler

Damit der Aufstiegskampf weiter offen, bleibt muss Ditib Chorweiler abliefern. Am kommenden Sonntag soll die starke Rückrunde weiter ausgebaut werden. „Wir haben vor sechs Wochen gesagt, dass es unser Ziel ist, alle verbleibenden Spiele zu gewinnen. Daran werden wir auch weiterhin festhalten. Jetzt haben wir vier von sechs Partien gewonnen, und solange noch die Chance auf den Aufstieg besteht, werden wir auch alles geben. In den nächsten zwei Spielen sind sechs Punkte das Ziel“, stellt Winter klar. Am kommenden Sonntag gegen Trabzonspor Köln läuft die Ditib Chorweiler in ihrem letzten Heimspiel der Saison mit breiter Brust auf. 

In der kompletten Rückrunde sind Winter und seine Kollegen noch ungeschlagen. Im Hinspiel konnte man sich 2:0 gegen den Tabellensiebten durchsetzen. Doch auch Trabzonspor hat eine nicht zu verachtenden Lauf. Seit sechs Partien ist die Mannschaft um Muhammed Ucar ungeschlagen. Unter anderem ging man gegen den SC West II (5:2) und gegen den SV Fühlingen-Chorweiler (4:3) als Sieger vom Platz.


Autor: Luise Kropff 

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

Ditib Chorweiler

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

Trabzonspor Köln

Noch keine Aufstellung angelegt.