"Wir wollen auch am Ende Erster sein"

Kreisliga D3: Reserve der Dellbrücker Adler hat Blut geleckt und strebt den Aufstieg an.

12. Januar 2017, 11:46 Uhr

Kann die Dellbrücker Zweitvertretung den ersten Tabellenplatz in der Rückrunde verteidigen?

Der SV Adler Dellbrück hat sich nach schwachem Saisonstart gefangen und mit einer starken Serie den ersten Tabellenplatz der Kreisliga D3 erobert. Die Dellbrücker überwintern vor dem punktgleichen Türk Genc II. Diesen Platz wollen die Adler auch in der Rückrunde verteidigen, stellt der Trainer klar.

„Unsere Stärke ist das Zusammenspiel. Wir treten im Training und am Spieltag wie eine Mannschaft auf und zeigen immer, dass wir unbedingt siegen wollen“, hat der Trainer die Stärken seiner Mannschaft ausgemacht. Deshalb macht der Coach auch kein Hehl aus der Richtung, in der es in der zweiten Saisonhälfte gehen soll. Das Ziel sei, den ersten Rang zu verteidigen. „Wir wollen weiter hart arbeiten, zusammenhalten wie bisher und am Ende der Saison Erster sein.“

Personell werde er sein Team nicht verändern, schließlich habe jeder einzelne Spieler in der Hinrunde überzeugt. „Die Mannschaft hat ein paar Spieltage gebraucht, um sich zu finden“, erinnert sich Nukic an die schwierige Anfangsphase der Saison. „Dann aber hat sie eine starke Serie gestartet und sich gut eingefunden. Es gibt keinen Grund für Veränderungen. Die Mannschaft funktioniert.“

Autor: Judith Zacharias

Kommentieren