Teammanagerbericht: SV Westhoven Ensen II

Autor: Dominik Scheffler

27.11.2015

3 : 1! SV Westhoven II rehabilitiert sich schnell und knallt Holweide III weg!

Kreisliga C - Staffel 4 | Teammanagerbericht SV Westhoven Ensen II

Schulze trifft drei Mal nach phantastischen Keeper-Vorlagen von Prawitz – Baum-Equipe bewahrt die Ruhe und bleibt TOP – Nächste Woche Auswärtsmatch bei Energie 2008!


Tabellenführer SV Westhoven-Ensen II hat die erste Saisonniederlage von vor zwei Wochen gut weggesteckt. Gegen die SC Holweide III kam die Mannschaft von Trainer Baum zu einem 3:1 (1:0)-Heimerfolg. In der Anfangsphase tasteten sich beide Teams ab, Chancen gab es auf keiner Seite zu verzeichnen. Für den ersten Aufschrei sorgte SVW-Torjäger Hoffmann, der einen Schlenzer auf den SC-Kasten schnibbelte, der allerdings prächtig vom Gästekeeper eliminiert werden konnte.



Der Gastgeber blieb danach besonders bei den Standards gefährlich und kam mit zunehmender Spieldauer auch immer besser in die Begegnung. Die Gäste aus Holweide hielten jedoch mächtig dagegen, sodass sich die Baum-Elf schon bei Keeper Prawitz bedanken konnte, der einmal im 1:1-Duell vor einem Einschlag rettete. Glück hatte er in der 40. Min, als ein Distanzschuss der Gäste nur knapp am Prawitz-Kasten vorbeischrappte. Mitten in die gute Phase der Gäste setzte dann der Tabellenführer das 1:0.


Verantwortlich dafür war ein langer Abschlag vom Prawitz auf den pfeilschnellen Schulze, der zunächst von zwei SC-Verteidigern gestellt werden konnte, dann aber unverhofft nochmals in Ballbesitz kam und die Kugel zur glücklichen Führung über die Torlinie bugsierte. Nur Sekunden nach dem Wiederanpfiff hatte Edeka-Chef Jung das 2:0 auf dem Fuß, scheiterte aber im 1:1-Duell am Gäste-Schlussmann. Sekunden später musste erneut Prawitz sein ganzes Können aufbieten um seine Elf weiter in Führung zu halten.



Und es kam noch besser. Erneut knallte er die Lederkugel weit nach vorne wo sich Schulze erneut das Spielgerät erlief und zum 2:0 einlupfen konnte. 15 Minuten später dann das gleiche Spiel nochmal in grün. Langer Abschlag von Prawitz, Schulze erläuft sich das Ding und spitzelt zur 3:0-Vorentscheidung ein. Danach spielte der Primus seinen Stiefel runter, kassierte in der 83. Minute noch den 3:1-Anschlusstreffer, entledigte sich aber seiner Pflichtaufgabe standesgemäß.



Kurzkommentar SVW-Coach Christian Baum:
"Wir haben heute einfach die Ruhe bewahrt und zum richtigen Zeitpunkt die Tore erzielt. Die Mannschaft hat die erste Niederlage gut verdaut.“





(mit freundlicher Genehmigung entnommen vom Fussballticker Porz-Online.de)

Kommentieren